WELCHE MASCHINE, WELCHES SYSTEM?

Kaffee soll Freude machen, gut schmecken, bekömmlich sein und in die Art des Lebens, die jeder einzelne gewählt hat, passen. Damit ist klar, es gibt sie nicht, die eine „beste“ Lösung für alle. Genausowenig, wie es den einen „besten“ Kaffee gibt, gibt es für einzelne Wünsche, für bestimmte Umgebungen bzw. für die einzelnen Börsen jeweils einige gute Lösungen, aus denen dann nach eigenem Gutdünken ausgesucht werden soll. Sind Sie also noch auf der Suche

DIE EINZELPORTION SYSTEME – KAFFEE-PADS, KAFFEE-KAPSELN

Ärgern Sie sich immer wieder über den Lärm der Kaffeemühle, verstreuten Kaffee, oder auch, dass ihr Kaffee einmal zu schwach und nächstes mal viel zu stark geworden ist? Haben Sie Gesundheits- oder Umweltbedenken beim Gedanken an Kunststoff oder Aluminium Kapselsystemen?

Es gibt sie, die einfache Alternative:

Einfach zu bedienen wie ein Kapselsystem, qualitativ auf der Höhe eines Siebträgers – die vorportionierten Kaffee ESE-Pads (Easy Serving Espresso) sparen Ihnen viel Zeit und Ärger, produzieren einen besseren Kaffee als jedes Kapselsystem und sind dabei völlig unbedenklich weil keine Auswaschungen aus Kunststoff oder Aluminium und sind nach Gebrauch kompostierbar, also absolut umweltfreundlich.

Convenience – Wie einfach es sein kann, einen wunderbaren Espresso zu bereiten

Der in Pads und später in Kapseln portionierte Kaffee stellte eine kleine Revolution in Gewohnheiten und Gebräuchen des Kaffeebrauens in den Haushalten und Büros dar. Ein wenig nach dem Vorbild des in den 70er Jahren die Teezubereitung und den Teekonsum revolutionierenden Teebeutel haben die Convenience Systeme die Kaffeebereitung vereinfacht, damit fast revolutioniert. Hervorragende Espressi sind auf einmal auch aus kleinen Maschinen, die ohne viel Fachkenntnis und Augenmerk betrieben werden können, möglich. Ein Grund für das stete Wachstum dieses Marktsegmentes.

Die Vorteile

Der portionierte Kaffee in Einzelportion – in ESE-Pads (= Easy-Serving-Espresso) oder Kapseln – entspricht gleich mehreren Erfolgskriterien und hat sich dementsprechend erfolgreich am Markt platziert: höchste Effizienz in Handhabung, hohe Qualität des Getränkes und Zuverlässigkeit. Die Einfachheit der Zubereitung und zugleich die konstant höchste Qualität dieses Espressos erreicht Maßstäbe, die sonst nur von professionelle Baristas erreicht wird. Durch voreingestellte Parameter an der Maschine - Druck und Temperatur des von den Maschinen verwendeten Wassers- und der Einzelportion – Menge, Mahlgrad und ideale Pressung des Kaffees in der Verpackung - wurde ein "Produktsystem" geschaffen, das es ermöglicht, bei einfachster Bedienung stets die beste Qualität sicherzustellen und somit die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. Jeder einzelne Röster kann sein pad/seine Kapsel ideal gestalten und Röst- Mahl- und Pressvorgänge sowie Verpackung in der Rösterei so abstimmen dass der individuelle Charakter des Kaffees den Kunden erreicht und nicht mehr verfälscht werden kann. So bleibt jeder Kaffee einzigartig, erkennbar und vor allem auch konstant für den Verbraucher.

Der Vergleich, Kapsel oder Pad Systeme = Kaffee + Maschine

Viele große Röstereien oder nahestehende Unternehmen haben sich bemüht, geschlossenen Systeme aufzubauen, das heißt, eine eigene Form der Kapsel zu kreieren und auch die dazu passende Maschine zu liefern. Die Kunden sollen damit gebunden, andere Kaffeeproduzenten ausgeschlossen werden. Und das trifft nicht nur auf den bekannten Schweizer Lebensmittel Multi zu sondern durchaus auch auf einige Großröstereien. Zum Glück brechen Patente hier immer mehr auf.

Anders ist das bei offenen Systemen, namentlich dem ese-Pad system (Easy Serving Espresso), welches vom Consorzio per lo Sviluppo e la Tutela dello Standard E.S.E. (dt. Konsortium für die Förderung und den Schutz des E.S.E.-Standards) und dem sich bisher etwa 400 Röstereien weltweit, hauptsächlich aber in Italien angeschlossen haben

Jedes ESE-Pad entspricht einer einzelnen Portion. Der Konsument hat die Freiheit von Tasse zu Tasse den Kaffee frei zu wechseln, seinen momentanen Stimmungen und Wünschen anzupassen. Hergestellt wird das pad indem die die gepresste Kaffeemischung wird zwischen zwei Bögen Filterpapier eingeschlossen und anschließend sofort einzeln in Schutzatmosphäre verpackt wird. Die wesentlichen Unterschiede zu anderen Einzelportionensystemen sind die Menge an Kaffeepulver (6,7 bis 8,0Gramm) und die hohe Vorpressung des Kaffees.


Das ESE-Pad ist leicht in Anwendung. Es wird in die Maschine hineingelegt, mit einem Hebel festgedrückt und auf Knopfdruck bekommen Sie einen wunderbaren Espresso. Sauber, effizient, hervorragend im Geschmack. Im ese pad ist der Kaffee so fest gestopft, wie in einem Siebträger. Daher ist auch die Brühgruppe einer ese Maschine – anders als bei fast allen Vollautomaten – aus Stahl ausgeführt, um dem hohen Druck und auch den hohen Temperaturen standzuhalten. Die hohe und konstante Temperatur ist aber wiederum eine der wesentlichsten Bedingungen, für einen guten Espresso ohne Reiz und Bitterstoffe.

So kann mit den meisten ese pad Maschinen ein Espresso erzeugt werden, der jenem eines von einem professionellen Barista betriebenen Siebträgers um nichts nachsteht, voll der Aromen und mit phantastischer Crema. Umgekehrt braucht es privat ist sehr viel Aufwand und Erfahrung, bis man aus einer hervorragenden Siebträgermaschine dauerhaft einen Kaffee gelingt, der dem der ese pad Maschinen entspricht. Darum setzen sich ese pad Maschinen auch in kleinen Bars, Büros oder im Catering durch.
Ein feiner Arabica Espresso, ein Espresso für den Cappucino mit Robusta lastiger Kaffeemischung, eine DeCaf, und das alles in 3 Minuten und natürlich in höchster Qualität. Da brauchen sie mehrere Mahlwerke und zumindest 2 Gruppen am Siebträger und viel Übung sowie Vorwärmezeit, oder eben eine gute ese pad Maschine.
Aber nicht nur nach oben, auch nach unten spielt das ese pad seine Stärken aus. Durch die Einzelverpackung in Schutzatmosphäre hält es die Qualität für mindestens 2 Jahre. Also selbst wenn Sie nur wenig Kaffee bereiten haben Sie immer frischen und vollaromatischen Kaffee mit dem Öffnen der ese Packung.


Öko-Nachhaltigkeit

Die Pads bestehen aus vollständig biologisch abbaubaren Materialien. Aus diesem Grund können sie leicht entsorgt oder recycelt werden. Sie eignen sich noch dazu hervorragend als Kompostierungsmaterial und dienen als besonders effektive Pflanzen-Dünger. Dagegen können Kapseln aus Kunststoff- und / oder Aluminium nicht recycelt werden, sondern müssen gesondert weggeworfen und deponiert werden. Wussten Sie, dass nur eine Kapsel viel mehr zur Verschmutzung beiträgt als eine leere Packung Kaffee?

Gesundheitlich unbedenklich

Bei den Pads durchläuft das kochende Wasser einen 100% natürlichen Pflanzenpapierfilter, der keine Rückstände freisetzt. Der Brühkopf der Maschine ist immer aus Metall, zumeist Edelstahl, die Wärmetauscher meist aus Messing und Leitungen aus Stahl. Dasselbe gilt scheinbar nicht für die Kapseln (selbst wenn es noch nicht genügend wissenschaftliche Beweise gibt): Der kochende Wasserstrahl, der das Aluminium oder den Kunststoff der Kapsel durchbohren und Kaffee aus ihm auswaschen muss, birgt tatsächlich Risiken, dass Ihr Espresso auch einige Rückstände dieser Substanzen aufnimmt. Kunststoffkapseln haben unter anderem eine hohe Konzentration an Furan (gesundheitsschädlich). Nahezu alle Kapselmaschinen, die ich kenne, sind mit Kunststoffleitungen, Aluminiumheizkörpern und Brühköpfen mit hohem Kunststoffanteil ausgestattet.

Kompatibilität

Die ESE-Pads stellen einen Standard dar der für alle Röster offen ist: sie haben alle die gleichen Maße und sind mit allen auf dem Markt erhältlichen ese-pad Maschinen kompatibel. Oft gibt es zu Siebträgermaschinen auch ese pad Einsätze. Bei den Kapseln ist dies kaum einmal der Fall. Oft müssen die Verbraucher mit Bedauern feststellen, dass ihre neuen Kapseln mit ihrer üblichen Maschine nicht oder nur mit Mühe kompatibel sind.

Billiger

Das Auslassen von Materialien wie Kunststoff oder Metall ermöglicht es auch, die Preise niedrig zu halten: im Durchschnitt kosten die ESE-Pads weniger als die Kapseln, vor allem wenn es um hochqualitative Kaffees geht.